Hallo liebe Leute!

Titelberichte, Leitartikel und Kommentare sind die hohe Kunst des Journalismus und werden in anderen Zeitungen und Nachrichtendiensten gerne zitiert. Ein schönes Beispiel für einen von vorne bis hinten durchkonstruierten Kommentar, der Euch und mir ganz bewusst eine fremde Meinung aufzwängen will, habe ich in der Celleschen Zeitung vom 6.4.2013 gefunden:

Cz 2013-04-06 N

Und jetzt passt auf! In dem dazugehörigen Artikel stand Folgendes:

„Steinbrück hatte aus Rücksicht auf Schüler muslimischen Glaubens bei einem Bürgerdialog einen getrennten Sportunterricht als denkbaren Weg bezeichnet, dies aber keineswegs generell befürwortet. Steinbrück war bei einer Veranstaltung in Berlin mit Blick auf Forderungen eines muslimischen Vaters nach getrennten Sportunterricht gefragt worden, wie weit seine Toleranz hier reiche.“

Kann man diese Frage-Antwort-Situation wirklich kritisieren? Es gibt immer viele denkbare Wege! Ein weiterer denkbarer Weg wäre es z. B., den Sportunterricht komplett abzuschaffen. Aber auch das wird Herr Steinbrück und wird auch die SPD niemals generell befürworten. Werde ich jetzt für diese Aussage genauso verdammt wie Peer Steinbrück in dem Kommentar?

Lasst Euch nicht kirre machen: Peer Steinbrück hat nicht vorgeschlagen, Jungen und Mädchen im Sportunterricht zu trennen. Und selbst wenn, dies ist Angelegenheit der Bundesländer. Also wie immer in letzter Zeit: Viel Lärm um nichts.

Der Gipfel kommt aber noch: Nach Gleichsetzung der äußerst harmlosen Antwort auf die Frage eines besorgten Vaters mit den ehrlichen (und zur Abwechslung mal nicht weichgespülten und glatt geschliffenen) Aussagen zu Steueroasen und der besorgniserregenden Entwicklung in Italien, folgt dann dieser Satz: „Beruhigend, dass er noch nicht die Einführung der Scharia in Deutschland gefordert hat.“

Was soll das denn?!? Jetzt wird’s plump und dumm und einfach nur gruselig. Also: Zeitung zusammenknüllen, kräftig lachen. Vielleicht war’s ja ein verspäteter Aprilscherz, jedenfalls ein ordentlich verreckter… Oder sieht sich die CZ jetzt als Nachahmer der BILD?

Bis zum nächsten Mal,

Euer Adalbert

PS: Das habe ich auch noch für euch gefunden:

>> Eine Kolumne zum Thema von Frankfurter Rundschau Online

Oder das hier! Super! Sollte sich Herr Regehly auch mal ansehen ;-)

>> Peer Steinbrück Skandale

Adalbert Grins
Bis bald Euer Adalbert